WORKSHOPS

Nachhaltige Lebensstile

Für urbane Menschen

Workshops Zürich  Sommer / Herbst 2018

Sonntag, 24. Juni 2018

Wie konsumiere ich weniger ohne Verzicht? Wie erreiche ich eine Haltungsänderung, die mir hilft wirklich ökologisch zu leben. Wie schaffe ich sowohl äusserlich als auch innerlich Ordnung in meinem Leben. Wie reise ich möglichst umweltfreundlich und wie produziere ich meine Nahrung selber.
Montag, 18. Juni 2018
Nachhaltige Technologie - geht das?

Kinderarbeit, geplante Obsoleszenz und hohe Umweltbelastung prägen die moderne Elektronik. Wenn du das umgehen möchtest, wie kommst du zu einem nachhaltigen Smatphone? Wie weisst du, was mit deinem alten Computer nach der Entsorgung geschieht? Unsere Experten zeigen dir, wie du mit einigen Handgriffen und etwas Glück dein Gerät wieder einsatzbereit machst oder wo du es fachgerecht entsorgst.

Sonntag, 17. Juni 2018
Körperpflege- und Reinigungsprodukte selber machen!

Umweltfreundliche Pflege für Körper und Haushalt will gelernt sein! Erfahre, wie du dich und deine Umgebung auf einfache und natürliche Weise sauber hälst ohne Chemie zu versprühen und Abfall zu produzieren. Teste, welche Inhaltsstoffe bedenklich und welche gut für dich und den Planeten sind. Stelle auch gleich dein eigenes Lieblingsprodukt her.

Sonntag, 10. Juni 2018
Rohkost, Vegan- oder Mischkost - was nun?

Wie sieht eine gesunde, umweltfreundliche und zeitgemässe Ernährung aus? Erfahre, wie eine frisch zubereitete rohkost-vegane Mahlzeit schmeck. Finde heraus welche Art von Ernährung für dich die richtige ist und wie du damit bestimmt etwas Gutes für unseren Planeten tust.
Samstag, 9. Juni 2018
Mit dem Velo das nachhaltige Zürich entdecken
​​Gemeinsam mit Konsumglobal fahren wir mit dem Velo durch das radikal nachhaltige Zürich. Entdecke, wo Lebensmittel gerettet werden, wo du Kleider secondhand kaufen oder ausleihen kannst und wo du dein Talent gegen Zeit eintauschen darfst. Wir zeigen dir Wege abseits des ganz normalen Konsumswahnsinns in Richtung Tauschhandel, Solidarwirtschaft und Gemeinschaft.

Workshop-Module

EINSTEIGEN

1. Wie gross ist mein
ökologischer Fussabdruck?

2. Was ist ein nachhaltiger Lebensstil
und wie setze ich ihn um?

3. Ökologisch leben ist hip - für jeden
Geschmack und jedes Portemonnaie

TICKET

UMSETZEN

1. Praktische Tipps und Apps
zur Ernährung der Zukunft

2. Wo finde ich in meiner Stadt
faire und ökologische Produkte?

3. Umweltfreundlich wohnen und
reisen - für jedes Portemonnaie
TICKET

WEITERBILDEN

​1. Filme und Events zu
Umwelt und Gesellschaft

2. Artikel, Bücher, Blogs und Webseiten
zu Umwelt & Gesellschaft

3. Die Kunst sich zu informieren:
Medien intelligent & effizient nutzen

TICKET

FESTIGEN

1. Nahrung, Putzmittel und Hygiene-
produkte selber produzieren

2. Minimalismus und ZeroWaste:
ein grossartiger Lebensstil

3. Interaktive Apps und Austauschorte
zu teilen, tauschen und reparieren

TICKET
Nachhaltig leben ist Gold wert
Nachhaltige Lebensstile sind ein riesiges ungenutztes Potential. Über Bürgerbildung, Trendsetting und politische Anreize ist es möglich, die CO2-Bilanz und die Ressourceneffizienz einer Bevölkerungsgruppe massiv zu verbessern - ohne Verlust an Lebensqualität.

100 %

- 50 %

+ 40 %

LEBENSQUALITÄT
FUSSABDUCK
EFFIZIENZ
Ein nachhaltiger Lebensstil erhöht deine Lebensqualität, reduziert Stress, Abfall und finanzielle Abhängigkeit - er fördert sozialen Respekt und ökologische Werte
Wenn du deinen ökologischen Fussabdruck reduzierst, hast du einen spürbaren Effekt auf die Umwelt. Du trägst aktiv dazu bei, Überkonsum und Klimawandel zu bekämpfen.
Effizient mit Ressourcen umgehen heisst Geld und Zeit sparen. Du bist wohlhabend, wenn du weniger Dinge kaufst, die du nicht brauchst und mehr übrig hast, um glücklich zu leben.

future.camp® workshops

aufgebaut gemäss dem UNEP Framework for Shaping Sustainable Lifestyles   © United Nations Environment Programme, 2016

future.camp® Fachleute setzen sich ein für Umweltbildung im Bereich Ressourcen-Schonung. Überkonsum ist die Hauptursache für Klimawandel und Ausrottung von Lebensformen auf der Erde. Wir bilden Bürger und Bürgerinnen, damit sie ihre Rolle im Ökosystem wahrnehmen.
In 20 years there will be
more plastic
than fish in the ocean
What about
cocean acidification?
This March, global levels
of CO2 passed
400 parts per million
Earth has lost half
of its wildlife
in the past 40 years